AD(H)S Training

AD(H)S und ADS sind Aufmerksamkeitsstörungen mit und ohne Hyperaktivität. ADHS ist kein Erziehungsfehler. Erziehung kann nur begünstigt oder unbegünstigt einwirken. Zuerst muss abgeklärt werden ob eine Diagnose AD(H)S besteht. Impulsivität, Hyperaktivität, und Unaufmerksamkeit sind Symptome einer ADHS. Wenn das Träumen eines Kindes überwiegt und das Kind aber rasch ablenkbar und unkonzentriert ist, kaum etwas zu Ende bringt, spricht man von ADS. Der Leidensdruck der Kinder kann auch bei der „stillen Form“ der Aufmerksamkeitsstörung dennoch enorm groß sein und die Kinder brauchen Hilfe.

Nach einem Erstgespräch mit Eltern wird anschließend in Trainingseinheiten mit den Kindern gearbeitet. Es wird versucht durch bestimmte Übungen die Konzentration und Lernbereitschaft der Kinder zu verbessern und das Selbstvertrauen zu stärken. 
Das AD(H)S-Training wirkt verhaltenstherapeutisch unterstützend, da im Training neue Verhaltensstrategien und Verhaltenstechniken erlernt werden. Durch den gezielten Einsatz bestimmter Methoden und durch praktische Übungen mit unterschiedlichsten Materialien wird spielerisch, aber auch strategisch die Konzentration der Kinder verbessert und das Selbstbewusstsein durch ihre eigenen Erfolgserlebnisse gestärkt.
Im Training bekommen die Kinder ein „Handwerkszeug“ mit um selbstständig zu üben und die erlernten Methoden auch im Alltag umzusetzen.
Ob die Diagnose AD(H)S besteht und eine medikamentöse Behandlung sinnvoll ist entscheidet immer der Arzt.
Ziel des Trainings ist es, die Konzentration und das Verhalten der Kinder so zu verbessern, dass die Kinder ihren Alltag wieder gut bewältigen und ein selbständiges, selbstbewußtes, gesundes und glückliches Leben führen können

Ihre Expertin

  • Einzeltraining
    € 70,-
    50 min.
  • Gruppentraining
    € 49,-
    (2-4 Kinder) je Kind