KINDERYOGA

Das Spiel des Kindes ist gezeichnet von absoluter Hingabe. Mit einer natürlichen Begeisterung für neue Situationen, einer inneren Neugier und Freude erforschen sie mit ihrem ganzen Körper und allen Sinnen die Welt um sich herum.

Im Kinderyoga wird den Kindern ein sicherer Raum geboten, in dem sie sich entfalten, forschen und probieren dürfen. Mittels Fantasiereisen, Gedichten und Geschichten, Bewegungsspielen, Atem- und Entspannungsübungen lernen Kinder spielerisch in  verschiedene Rollen zu schlüpfen. Vom kleinen Mäuschen über den starken selbstbewussten Löwen. Vom kleinen Mäuschen über den starken selbstbewussten Löwen bis hin zum standhaften, tiefverwurzelten Baum. Dies fördert neben Kreativität und Freude an der Bewegung vor allem das Selbstbewusstsein und die eigene Körperwahrnehmung.

Durch die verbesserte Körper- und Sinneswahrnehmung finden Kinder einen bewussteren Zugang zu sich selbst und ihrer Umwelt. Emotionen und Gefühle, Ängste und Stresssituationen können dadurch leichter angenommen und bewältigt werden. Das Zentralnervensystem wird gestärkt, wodurch sich Kinder besser entspannen und konzentrieren können.

Durch die kräftigenden Asanas (Yoga-Positionen), die spielerisch in eine kreative Stunde verpackt werden, wird die Muskulatur gestärkt und der Körper ganzheitlich bewegt. So kann entstehenden Haltungsfehlern schon im frühen Kindesalter entgegengewirkt werden. Durch die gemeinsamen Atemübungen wird die Lunge gut durchlüftet, wodurch der Stoffwechselaustausch gefördert und das Immunsystem gestärkt wird.

Auch zeigt sich durch das regelmäßige Praktizieren von Yoga eine verminderte Hyperaktivität sowie reduzierte Impulsivität aber auch ein verbessertes Sozialverhalten. Daher wirkt sich Kinder-Yoga auch oder gerade bei Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADS) oder Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom (ADHS) besonders förderlich auf die Regulierung im Alltag aus.

Durch regelmäßige Yogaeinheiten finden Kinder leichter innere Ruhe und Gelassenheit. Sie erfahren einen Ausgleich zum oft stressigen Alltag und können sich aufmerksamer auf ihre Aufgaben konzentrieren.

Warum Kinder Yoga gut tut:

  • Kräftigt und mobilisiert den gesamten Körper
  • Fördert eine aufrechte Haltung
  • Trainiert Fein- und Grobmotorik
  • Weckt Freude an Bewegung und Erforschen
  • Verbessert Körper- und Sinneswahrnehmung
  • Stärkt das Selbstbewusstsein und die innere Ruhe
  • Fördert Entspannung und Ausgeglichenheit
  • Hilft beim Umgang mit Emotionen und Ängsten
  • Verbessert Aufmerksamkeit, Konzentrations- und Lernfähigkeit
  • Abschwächung von Hyperaktivität
  • Stärkt das Immunsystem
  • Gibt Kreativität einen Raum
  • Stärkt soziale Werte wie Mitgefühl, Toleranz, Vertrauen
  • Positive Auswirkungen im sozialen Miteinander
  • Macht tierisch Spaß!

Ihre Expertin